Friseursalon Haarkunst in Föhren sammelt über ein halbes Jahr Spenden für Annas Verein e.V.

Anette Lautwein und Andrea Simon, Inhaberinnen des Friserursalons Haarkunst in Föhren, dachten auch während der herausfordernden letzten Monate daran Andere zu unterstützen. Trotz zeitweiligen Lockdown im vergangenen Winter sammelte das Team mithilfe ihrer Kundinnen und Kunden seit Dezember 2020 mehr als 1.000 €. Wir danken allen für das Durchhaltevermögen und die sagenhafte Summe für Annas Verein e.V. und Papillon.

Traktorrennen in Piesport auch in diesem Jahr zu Gunsten von Annas Verein

Eigentlich fahren einige Motorsportverrückte jedes Jahr für 4 Tage zum Truck Rennen auf den Nürburgring. Aber auch der „Interessengemeinschaft Nürburgring“ (wie sich die Truppe selbst nennt) ist dieses Rennen auch in diesem Jahr Corona zum Opfer gefallen.

So fand auch, wie schon im letzten Jahr das eigens organisierte Rasenmäher Traktorrennen auf dem Piesporter Berg statt.

Mit einigen Freunden und den Familien haben Manfred Esseln, Florian Giesch, Mike Kirsten und Heiko Breuer das ganze organisiert und natürlich waren auch sie mit am Start.

Einen Sieger gab es bestimmt, auch wenn es mehr um den Spaß und das Vergnügen ging. Aber da die Veranstaltung gut von Familien und Freunden besucht war gab es am Ende dann doch einen Gewinner. Und das war Annas Verein.

Auch in diesem Jahr wurden das Essen und die Getränke nicht verkauft, sondern alles gegen Spenden ausgegeben.

Am Ende waren es stolze 1538,86 €, die an den Vorsitzenden von Annas Verein Hermann Becker übergeben werden konnten.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firmen Zimmer Gerüstbau, Meter Erdarbeiten, Metzgerei Böden, Getränke-Logistik Andreas Becker, Hoffmann Landmaschinen und natürlich allen Spendern, Teilnehmern, sowie den Helfern und Organisatoren, die das Spektakel mit Material unterstützt haben.

Vielen Dank, dass durch Ideen wie diese die Arbeit bei Annas Verein auch in Corona-Zeiten weitergehen kann.

FSV Plein e.V. überreicht Spende an Annas Verein

Der FSV Plein überreichte am 12. Mai an der Pleiner Unkensteinhalle die Spenden der diesjährigen Tannenbaumsammlung an Hermann Becker, den 1.Vorsitzenden von Annas Verein.

700,00 €

konnten im Januar bei der 31. Tannenbaumsammlung wieder für den guten Zweck gesammelt werden.

Vielen Dank an den FSV Plein 1982 e.V. und allen Beteiligten, die diese Aktion möglich machten.

Spieler des GUINESS WORLD RECORD Versuches im Dauervolleyball und die Benefiz Radler e.V. spenden an Annas Verein

Vom 13. April 2020 – 18. April 2020 sollte im Eventum Wittlich der Guinnes World Record-Versuch von „Volleyballverrückten“ aus ganz Rheinland-Pfalz stattfinden. Doch wie so vieles in den letzten Monaten kam es auch hier anders. Auch der neue Ausweichtermin für den zweiten Anlauf an Pfingsten dieses Jahrs musste durch die anhaltenden Folgen der Pandemie erneut abgesagt werden. So haben sich die Volleyballer dazu entschieden den bereits gesammelten Betrag jetzt schon den wohltätigen Vereinen zu übergeben – denn neben ihrer Passion für den Sport bringen die Sportler auch ein großes Engagement für den guten Zweck auf.

Am 12. Mai trafen sich die Verantwortlichen des GUINESS WORLD RECORD Versuches im Dauervolleyball spielen zusammen mit Eddy Linden von den Benefiz Radler e.V. und Bürgermeister Bernd Rehm vor der Unkensteinhalle in Plein. Hier kam es nach einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters Herrn Rehm sowie Eddy Linden, dem 1. Vorsitzender der Benefiz Radler eV zur Spendenübergabe. Die Benefiz Radler e.V. als Veranstalter übergaben die Spenden an Hermann Becker von Annas Verein und Frau Hübner – Bußmer vom Kinderschutzbund Mehrgenerationenhauses Wittlich.

Die Volleyballer hatten zu Beginn der Vorbereitungszeit auf den Weltrekordversuch jeweils einen festen Betrag als Startkapital gesammelt.

Dank der Initiative der Benefiz Radler e.V. konnte schnell ein Termin mit allen Beteiligten gefunden und somit eine Corona konforme Übergabe ermöglicht werden.

Die Benefiz Radler e.V. rundeten die 1300 € der Volleyballer auf 2000 € auf, und so konnten sowohl an Annas Verein, als auch an den Kinderschutzbund Mehrgenerationenhauses Wittlich je 1000,00 € übergeben werden.

Sobald eine vertretbare und sichere Planung es zulässt, werden sich die Volleyballer wieder zusammenfinden und das Megaevent erneut angehen. Gutes tun und regionale Vereine zu unterstützen, ist auch in dieser besonderen Zeit möglich.

Einen herzlichen Dank gilt allen Verantwortlichen, die diese Spende möglich machten.

Trimmelter Sportverein Trier e.V. spendet 500€

Im Dezember des vergangenen Jahres hat der Trimmelter Sportverein Trier e.V. sich sportlich gezeigt – und das in zweierlei Hinsischt. Alle aktiven Minuten an der frischen Luft der Übungsleiter wurden gezählt und in einer Spende für Papillon aufgewogen. Bei insgesamt 35.000 Minuten kam ein großartiger Betrag von 500€ zusammen. Wir bedanken uns bei dem 1. Vorsitzender Marco Marzi und dem gesamtem Sportverein für den Einsatz und die Entscheidung unsere Arbeit zu unterstützen.

Abteilungen der Moselland eG Winzergenossenschaft Bernkastel-Kues spenden an Annas Verein

Die Marketing Abteilung, sowie die Vertriebsabteilungen Inland und Export der Moselland eG Winzergenossenschaft in Bernkastel-Kues haben Ihre Kaffeekasse geplündert und einen Teil an Annas Verein gespendet.

So konnte unser Vorstandsmitglied Jan Wagener

200,00 €

vom Marketing Leiter Thomas Ambre entgegennehmen.

Vielen Dank für diese schöne Idee.

Weihnachtspakete für die Papillon-Familien

Dieses Jahr konnte unsere traditonelle Weihnachtsaktion inklusive Kekse backen und basteln coronabedingt leider nicht stattfinden. Trotzdem wollten wir den betroffenen Familien Freude schnekne während der oftmals turbulenten Weihnachtszeit. Dies ist uns durch die Unterstützung von Astrid Wenzel (Blumenhaus Wenzel) aus Konz und ihren KundInnen gelungen. Sie sammelte Spenden, um so den Kindern und ihren Familien, die aktuell in der Beratung bei Papillon sind, ein Weihnachtspaket senden zu können.

Aus Alt macht Neu – Stuhlaktion zu Gunsten von Annas Verein

Stühle, eigentlich noch voll funktionsfähig und stabil – vielleicht ein bisschen abgenutzt – waren auf dem Sperrmüll gelandet, weil sie nicht mehr dem Geschmack oder der gerade geltenden Mode entsprechen.

Weiterverwenden statt wegwerfen, Schonung von Ressourcen, Nachhaltigkeit im Alltag, Kreativität gegen Konsum, Müllvermeidung und Werterhaltung. Mit dieser Motivation haben Danka Karanovic und Marianne Dorsemagen seit Jahren solche Stühle gesammelt, aufgepeppt und neugestaltet. Viele Stunden wurde gemeinschaftlich abgeschliffen, bemalt und beklebt.

Damit die fertigen Stühle wieder neue Besitzer finden sollten, hatten sich die beiden Freundinnen für eine Austellung zum Thema „Stühle“ entschieden. Sattfinden sollte die Ausstellung am 24. und 25.Oktober 2020 im Alwinladen (ehemals „Ihr Platz“) in der Burgstraße in Wittlich.

Ursprünglich wollten die Beiden die Stühle verkaufen, haben sich dann aber entschieden, sie gerne gegen eine Spende zu Gunsten von Annas Verein abzugeben.

Da die Ausstellung im Laden am geplanten Wochenende wegen Corona vorsorglich abgesagt wurde, sind alle Stühle in dem leerstehenden Laden so aufgestellt worden, dass sie durch die Schaufenster gesehen werden konnten. So haben schon einige Stühle ihre neuen Besitzer gefunden und der Erlös konnte an Annas Verein gespendet werden.

Im Zusammenhang mit der geplatzten Ausstellung bekamen Danka Karanovic und Marianne Dorsemagen etliche „Rohlinge“ geschenkt, sodass die Aktion eventuell wiederholt werden kann.

Vielen Dank den Künstlerinnen für diese schöne Idee.

Spenden statt Geschenke zu Gunsten von Annas Verein

Der Dachdecker-Meisterbetrieb Ludes GmbH aus Leiwen ist mittlerweile ein Familienbetrieb in 3. Generation. Mit vielen innovativen Ideen und zugleich geleitet von den bewährten Werten leitet Michael Ludes die Firma.

Fairer Umgang und planvolles Handeln ist Michael Ludes ein wichtiges Anliegen und so wird bei der Firma Ludes GmbH seit Jahren auf Weihnachtsgeschenke verzichtet und das Geld für einen guten Zweck gespendet.

Wichtig war es Michael Ludes, Familienvater von 2 Kindern, dass das Geld Kindern zugutekommt und in der Region bleibt.

So ist er auf Annas Verein aufmerksam geworden und entschloss die stolze Summe von

2500,00 €

an Annas Verein zu spenden. Vielen Dank für diese schöne Idee.

Minheims Bürgermeister Werner Mertes spendet an Annas Verein

Als Feuerwehr- und THW-Aktiver war Werner Mertes schon mehrfach im In- und Ausland unterwegs um nach Katastrophen zu helfen. Er weiß, was es heißt, wenn Menschen in Not sind oder es Ihnen gerade nicht gut geht.

Und so spendet er wie schon viele Jahre seine Aufwandsentschädigungen, die er als Ortsbürgermeister von Minheim bekommt an Vereine und Organisationen. „Mir geht es gut, deshalb spende ich den Betrag gerne“, sagt Werner Mertes.

Seit 2002 geht auch ein Teil an Annas Verein. In diesem Jahr überreichte Werner Mertes wieder

1000,00 €

die Hermann Becker und Andrea Westermann von Annas Verein dankend entgegennahmen.

Schön, dass es Menschen wie Werner Mertes gibt, die helfen, dass Annas Weg weitergeht.

MASKEN NÄHEN – MENSCHEN HELFEN

Ob Zeltingen-Rachtig, Bernkastel-Kues, Lübeck, München, Stuttgart oder Teneriffa – eines haben diese Orte gemeinsam – überall dort tragen die Menschen die genähten Masken von Agnes Stülb aus Zeltingen-Rachtig. Genäht hat Agnes Stülb schon immer gerne.

Bereits seit vielen Jahren näht sie Taschen in verschiedenen Formen, Farben und Schnitten zu Gunsten von Annas Verein.

Seit März diesen Jahres geht sie Ihrem Hobby aber nicht in gewohnter Weise nach, und so hat auch sie in diesen besonderen Zeiten die Not zur Tugend gemacht und näht viele  Masken. Unterstützung findet sie dabei durch Helene Kön die ebenfalls in Rachtig wohnt.

Agnes Stülb erzählt, dass sie wochenlang, oft bis zu 10 Stunden und mehr am Tag an der Nähmaschine saß.

Als der eigene Stoff und das Gummiband knapp wird, startet sie einen Aufruf über Facebook. So wurden Betttücher, Hemden, Tischdecken und Stoffreste, teilweise ganz neu und auch Gummiband gespendet, aus denen weitere Masken genäht werden konnten.

Unermüdlich haben Agnes Stülb und Helene Kön Mund-Nasenschutz genäht. Die Nachfrage war unglaublich und zeitweise so hoch, dass auch Irmgard Inglen und zwei weitere fleißige Helferinnen dazukamen, um die Masken zeitnah fertig zu stellen.

Die Masken werden für 5,00 € das Stück vor Ort verkauft oder auch gerne an Ihre neuen Besitzer verschickt.

Bisher sind über

13.000 €

zusammengekommen – und es geht weiter.

Also, wem seine derzeitige Maske zu langweilig geworden, kann sich gerne bei Agnes Stülb unter 0163-9800208, über Facebook oder WhatsApp melden.

Stricken und Häkeln für einen guten Zweck

Stricken, häkeln und nähen macht vielen Spaß, das steht fest. Doch warum nicht ein so schönes Hobby für einen guten Zweck nutzen und anderen damit es Gutes tun und eine Freude machen? Und so stellt die Handarbeitsgruppe Kues schon seit vielen Jahren Handarbeiten in verschiedenen Farben, Formen und Techniken her. Seit vielen Jahren unterstütz die Handarbeitsgruppe Annas Verein und verkauft die selbstgemachten Sachen gerne auch an Basaren oder anderen Veranstaltungen. Auch in diesem Jahr konnte die Handarbeitsgruppe trotz nicht stattfindender Basare

600,00 €

an Annas Verein übergeben. Die Handarbeitsgruppe Kues ist mächtig stolz darauf, dass sie auch 2020 diese große Summe spenden kann. Dafür möchte sich Frau Lieser vor allem bei Gisela Mendgen, die die Handarbeiten in ihrer Ferienpension den Gästen anbietet und verkauft, bedanken. Ein großes Dankeschön gilt auch dem Ehepaar Wiener aus dem Weinhaus Hoffmann-Denzer-Erben.  Dort sind einige Sachen aus dem Sortiment ausgestellt und Kunden können dort etwas kaufen, oder spenden manchmal auch ohne Einkauf ein paar Euros.

Vielen Dank an allen fleißigen Händen, die die selbstgemachten Handarbeiten anfertigen, allen, die die Gruppe beim Verkauf unterstützt haben und den Käuferinnen und Käufer für diese immer wieder schöne Aktion.

Mission Wiederaufstieg des SV Hetzerath 1921 e.V.

Was man nicht alles in seinem Briefkasten findet…

Ende November hat uns ein Breif von Marius Giwer vom SV Hetzerath 1921 e.V. erreicht. Sie verfolgten das Ziel des Wiederaufstiegs und organisierten hierfür eine Armbandaktion. Jedes Armband wurde für 1€ verkauft. Der Erlös wurde an die Beratungsstelle Papillon gespendet. So kamen sagenhafte 200€ zusammen. Wir danken für diese tolle Aktion und freuen uns, dass die „Mission Wiederaufstieg“ dem SV Hetzerath 1921 e.V. geglückt ist.

Bei Elli Rohr Handarbeiten in Neumagen-Dhron findet man alles, was man fürs Handarbeiten braucht. Ob Wolle in verschiedenen Farben, Garn oder Zubehör. Hier findet das Handarbeiterherz alles was es begehrt.

Seit gut einem Jahr findet man dort auch eine Spendenbox von Annas Verein.

Diese hat die Inhaberin Martina Heintz zusammen mit Ihren Kunden gut gefüllt.

Zusammen mit Trinkgeld und Spenden der Kunden konnte Martina Heintz stolze 530,00 € an Hermann Becker von Annas Verein übergeben.

Ein herzliches Dankeschön an Martina Heintz für diese schöne Idee und natürlich an alle Spenderinnen und Spender.

dm-Spendentag war ein voller Erfolg

Viele Menschen haben den dm-Spendentag am 28.09.2020 genutzt und Herz gezeigt. Vom Gesamtumsatz dieses Tages hat dm 5% für einen guten Zweck gespendet. Auch wir wurden von einer dm-Filiale als Spendenpartner ausgewählt.  Somit können sich Annas Verein und auch die Beratungsstelle Papillon über einen Betrag von 672,78€ freuen. Wir danken allen indirekten Spendern und ganz besonders dem Team der dm-Filiale am Verteilerkreis in Trier für ihr Engagement.

Mit Abstand das beste Hautnah-Konzert – und das zu Gunsten von Annas Verein

Am 05.September war es endlich so weit. Nach langer Zeit ohne Konzerte oder Veranstaltungen konnte Annas Verein das Duo liai.song gewinnen, ein Konzert zu Gunsten des Vereines zu geben. Auf dem Hof der Firma Der Hausmeister -Hermann Becker GmbH in Mülheim war alles für ein Picknick-Konzert vorbereitet – natürlich nach den geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Nach und nach trudelten die Zuhörer mit Ihren Picknick-Körben und Decken bewaffnet ein. Nachdem jeder sein Plätzchen gefunden hatte, die Weingläser gefüllt waren und das Fingerfood ausgepackt war, ging es los. Die beiden Trierer Künstler Claudia Steil und Stefan Frenster von liai.song stellten Lieder von Marlene Dietrich und Hildegard Knef, aber auch zeitgenössische Kompositionen, zum Beispiel von Alin Coen, Julia Gómez Martin und Sven Regener in all ihren Facetten in den Mittelpunkt.Gleichzeitig hatte Liai.song auch Spaß an kabarettistischen Einlagen, die den Zuhörer an der einen oder anderen Stelle zum Schmunzeln und Lachen brachten. Nach gut 2 Stunden in heimeliger Atmosphäre – sozusagen mit Abstand „hautnah“ –   kamen an diesem wunderbaren Abend 470,00€ zusammen.

Wer dieses Konzert nicht miterlebt hat, der hat wirklich was verpasst.

„Made in St. Pauli with love, sweat and tears”- Spendenaktion von Just Social

Da die Digitalisierung auch vor uns nicht Halt macht, war es an der Zeit uns über die Umsetzbarkeit für Annas Verein und Papillon Gedanken zu machen.  Daher freuen wir uns riesig, dass das Hamburger Unternehmen „Just Social“ uns bei diesem Schritt unterstützt. Durch die Nutzung ihrer Software wird unsere Arbeit deutlich erleichtert und uns werden viele neue Möglichkeiten eröffnet. Viele Bereiche der Vereinsarbeit können so vereinfacht werden und wir können uns zudem besser gegenseitig vernetzen.  Wir möchten uns daher nochmals ganz herzlich für das Engagement und die Unterstützung unserer Arbeit bedanken!

Mountainbike-Tour zu Gunsten von Annas Verein

Jan Wagener aus Schweich – Vorstandsmitglied von Annas Verein und begeisterter Mountainbiker – gibt seine „Erfahrung“ gerne an andere weiter.

So startete er am 02. August mit einer Gruppe von Freizeitradlern aus Ayl und der Obermosel eine Tour an der Salm entlang. Gut gelaunt und von strahlendem Sonnenschein begleitet lernten die Teilnehmer auf der nicht ohne Anstrengung zu befahrender Strecke die wunderschöne Gegend und die Natur des Wittlicher Heckenlands kennen. Zudem erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes rund um das Thema Natur- und Sozialverträgliches Radfahren und einige Tipps in Sachen Fahrradtechnik. Während die Männer das Gelände an der Salm unsicher machten, waren die Frauen zeitgleich auf einer Wanderstrecke um das Kloster Himmerod unterwegs. Anschließend kehrten alle gemeinsam zum Ausklang des Tages in der Kloster Gastronomie der Abtei ein. Eine Startgebühr oder ein Unkostenbeitrag wurde nicht erhoben. Stattdessen nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit für eine Spende zu Gunsten von Annas Verein. Am Ende des Tages kamen 170,00 € zusammen

Vielen Dank für diese schöne und sportliche Idee!

Traktorrennen in Piesport statt Truck Rennen auf dem Nürburgring – wie in Corona-Zeiten verrückte Spendenideen entstehen

Eigentlich fahren einige Motorsportverrückte jedes Jahr für 4 Tage zum Truck Rennen auf den Nürburgring. Aber auch der „Interessengemeinschaft Nürburgring“ (wie sich die Truppe selbst nennt) ist dieses Rennen, wie so vieles, Corona zum Opfer gefallen. Da haben sie kurz entschlossen ein eigenes Rennen organisiert und durchgeführt. Die Idee zum ersten Rasenmäher Traktorrennen war geboren. Vom 15. – 19. Juli 2020 fand das „Rennen“ auf dem Piesporter Berg statt.

Mit einigen Freunden und den Familien haben Manfred Esseln, Florian Giesch, Mike Kirsten und Heiko Breuer das ganze organisiert und natürlich waren auch sie mit am Start. Das Rennen wurde mit neun Teams zu 4 Läufen gefahren. Einen Sieger gab es bestimmt, auch wenn es mehr um den Spaß und das Vergnügen ging. Aber da die Veranstaltung gut von Familien und Freunden besucht war gab es am Ende dann doch einen Gewinner. Und das war Annas Verein.

Bei der Spendenübergabe haben Manfred Esseln, Florian Giesch, Mike Kirsten und Heiko Breuer erzählt, dass Essen und Getränke nicht verkauft wurden, sondern alles gegen Spenden ausgegeben wurde. Am Ende waren es stolze 820,00 €, die an den Vorsitzenden von Annas Verein Hermann Becker übergeben werden konnten.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firmen Gerüstbau Zimmer, Hoffmann Landmaschinen und Mike Meter Erdarbeiten, die das Spektakel mit Material unterstützt haben.

FZM Liesertal Maring 1975 e.V. unterstützt zum wiederholten Male Annas Verein

Die Mitglieder der FZM Liesertal Maring setzten sich seit vielen Jahren für Annas Verein ein. So ist es schon Tradition, dass Hermann Becker von Annas Verein im Januar die Spende in einer gemütlichen Runde im „Vereinskeller“ der FZM Liesertal Maring entgegennehmen kann. Für das Einsammeln der Tannenbäume am 18. Januar konnten die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Maring-Noviand einige Euro spenden. So konnten auch in diesem Jahr zusammen mit Spenden von der Weihnachtsfeier der Freizeitmannschaft 827,00 € an Hermann Becker übergeben werden. 255 Euro davon spendete das ehemalige Vorstandsmitglied Oliver Bölinger, der im letzten Jahr am Rosenmontag eine sehr leckere Erbsensuppe kochte und den Erlös zu Gunsten Annas Verein spendete. Ein großes Dankeschön auch an Ulla Velten, die schon viele Jahre die Gulaschsuppe kocht, die nach der Tannenbaum-Aktion verspeist wird. Für Ihren großartigen Einsatz gilt allen Helferinnen und Helfern, sowie allen Spenderinnen und Spendern aus Maring-Noviand, die diese tolle Aktion unterstützen ein herzliches Dankeschön.

Spenden-Lokomotive aus Piesport fährt weiter

Die Spenden-Lokomotive aus Piesport fuhr auch in der Vorweihnachtszeit 2019 weiter. Seit 2004 organisiert der Lokomotivführer – der nicht genannt werden will – die Weihnachtsbaumaktion. Die Käufer können während sie ihren Baum aussuchen kostenlos Tee und Plätzchen genießen und gerne mit einer Spende die Lokomotive füttern. 2019  kamen so 581,80 € zusammen, die an Annas Verein übergeben wurden. Bedanken möchte sich der Lokomotivführer bei den Glühweinspendern G. Mattheus und W. Bomberding und allen Besuchern, die seine jährliche Fahrt unterstützen.

Taschen für einen guten Zweck

Kleine Taschen, große Taschen, Taschen für Mamas, Taschen für kleine Prinzessinnen, Taschen für Kleinigkeiten, Taschen für den großen Einkauf, Taschen, Taschen, Taschen . . . Bei Agnes Stülb aus Zeltingen-Rachtig steht die Nähmaschine nicht still. Hunderte Meter an Stoff, etliche Reißverschlüsse und Knöpfe und jede Menge Schnallen und Verschlüsse hat Agnes Stülb schon vernäht. Mittlerweile näht Sie seit vielen Jahren Taschen in verschiedenen Formen, Farben und Schnitten zu Gunsten von Annas Verein. Mit eigens entworfen Logo „MeinsDeins“ ist jede Tasche ein Unikat und einzigartig. 2019 konnte Agnes Stülb wieder 725,00 € an Hermann Becker übergeben.

Wintricher Weihnachtssingen mit wiederholt tollem Erfolg für „Annas Verein“

Schon zum 16. Mal trafen sich viele Wintricher Bürger am 24. Dezember, um sich auf den Heiligen Abend einzustimmen. So wurden die kleinen und großen Besucher mit Gesang, Musik und besinnlichen Texten in heimeliger Atmosphäre auf Weihnachten eingestimmt – und immer mit dem Herzen bei der guten Sache. Freiwillige schenkten Glühwein und Punsch aus und sorgten so zusammen mit verschiedensten Instrumenten für ein besonders weihnachtliches Flair. Die Getränke wurden gegen eine Spende ausgegeben und so konnten Claus Erz, Thomas Quint und Achim Becker 1139,75 € an Annas Verein übergeben. Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren, Helferinnen und Helfern, Sängerinnen und Sängern, Musikern und allen Spenderinnen und Spendern, die seit vielen Jahren gerade am Heiligen Abend Zeit schenken um „Annas Verein“ zu unterstützen.

Stiftergemeinschaft der Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück fördert Annas Verein

Die Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück nimmt ihren Auftrag, die Region zu fördern, seit jeher ernst und setzt ihn verantwortungsbewusst um.Spenden schenken und einfach Gutes tun – unter diesem Motto unterstützt die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück, seit vielen Jahren soziale Einrichtungen in der Region. So konnte auch Hermann Becker von Annas Verein in diesem Jahr eine Spende von 500,00 € von Stefanie Lenz (links), Regionalleiterin und Bettina Pellio, Leiterin  Vorstandsassistenz und Marketing, entgegennehmen. Einen herzlichen Dank für diese schöne Unterstützung.

Yoga für Annas Verein

Yoga ist ein indisches Übungssystem für Körper, Geist und Seele. Yoga bedeutet zur Ruhe kommen, innehalten und sich selbst spüren. Yoga öffnet aber auch die Herzen und verbindet die Menschen miteinander. So entstand die Idee der Yogalehrerinnen Christina und Ingrid, zusammen mit dem TV Andel eine Yogastunde auf Spendenbasis unter dem Motto „YOGA für DICH und ANDERE“ ins Leben zu rufen.Am 14.12.19 war es soweit. Die Stunde begann mit einer kleinen Anfangsentspannung,der bewussten Wahrnehmung einzelner Körperteile, gefolgt von den anschließendenKörperübungen (Asanas) die den Körper kräftigen, dehnen aber auch gleichzeitig entspannen. Die Endentspannung mit einer kleinen Meditation rundete schließlich die Stunde ab.Beim gemeinsamen Tee war die Spendenbereitschaft riesig und zusammen mit dem TV Andel kam eine Summe von insgesamt 1000,00 € für „Annas Verein“ zusammen. inen herzlichen Dank allen Teilnehmern, Spendern und dem TV Andel für diese schöne Idee.

Sie wünschen sich Unterstützung? Gerne!

Ihre Spende - vielen Dank!

Spendenkonten:

Sparkasse Mittelmosel
IBAN DE08 587 512 300 080 013 535
BIC MALADE51BKS

Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank
IBAN DE37 5876 0954 0001 0673 20
BIC GENODED1WTL

Jetzt auch einfach über :


Fördermitglied werden?!

Mit einem Förderbeitrag ab 25,00€ im Jahr unterstützen Sie Annas Verein, damit wir Annas Weg weitergehen können.

Einfach Beitrittserklärung herunterladen, ausfüllen und per Post an Annas Verein zurücksenden.

Vielen herzlichen Dank!

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.